Archiv

Sooooooo, meine Tage waren seeeehr ... ich glaube, abwechslungsreich ist der richtige Ausdruck
Ich hab von letztem Samstag bis diesen Dienstag gefastet, abends war grillen.
Ich "Ich bin Vegetarier"
Habe mich an grünen Salat gehalten. Neben mir saß eine, die heißt Melanie und hat am Arm eine Narbe. Das hat mich a: Saumäßig frustriert und b unglaublich getriggert, ich weiss auch nicht.
Zudem musste ich feststellen, dass ca. 75% der Schülerinnen übergewichtig ist!!
Melanie wiegt bei meiner Größe schätzungsweise 90 kilo.
Ich weiss nicht, woran es lag, an Melanie, der neuen Umgebung, oder das ich das Gefühl hatte, das das Mädchen, was mir gegenüber saß mich immer so zweifelnd angesehen hat, ich bin in ein tiiiiefes Loch gerutsch!
Bin dann erstmal einkaufen gegangen: Fressen, fressen, fressen!
Ich hab gefressen, gekotzt, probiert zu schlafen (es war ca. 23 Uhr), konnte nicht, gefressen gekotzt, versucht zu schlafen, ging nicht.
Dann dachte ich svv!
Nur ganz leicht, ganz oberflächlig.
Habe es selbstverständlich wieder übertrieben, weiter gefressen und zum 3. Mal gekotzt.
Ich hab dann die ganze Nacht nicht schlafen können, hab Harry Potter gehört, die Stimme hat mich beruhigt, wenn ich dachte ich könnte ausmachen und schlafen war ich wieder wach.
Hab morgens ein Brötchen gegessen, mit Marmelade, weil ich tierische Halsschmerzen hatte und Zahnfleischbluten.
Dann ging es los zum Gottesdienst.
Meine Stimmung schwankte von 0-10 und wieder zurück, ich war wie betäubt, konnte nur 2 Dinge denken.
a) Ich schaff das nicht
b) Wie?

b war bezogen auf suizid.
Dann dachte ich wieder: Atte
Hab den Tag nichts mehr gegessen.
Dann bin ich total fertig pennen gegangen.
Später noch mit Melanie einkaufen, und es kotzte mich in meiner Oberflächligkeit an. Ihr müsst wissen, ich seh zwar scheiße aus, aber von anderen "erwarte" ich gutes Aussehen, damit ich sie beneiden kann, ich bin das allerletzte...
Joa, dann wieder pennen.
Gestern gings mir dann [i]deutlich[/i] besser
Ich verstehe mich super mit meiner Klasse, und die Lehrer sind auch okay.
Faste seit heute.
Es war so, ich hab gestern "normal" gegessen.
Ich kenne die Situation, ich habs unter Kontrolle, jeder hat gesehen, dass ich normal esse.
Am WE ist es eh kein Problem, weil ich da zu Hause bin, und ich hab einige Ausreden für nächste Woche, mal sehen, welche an welchen Tagen ideal ist.
Eine wird sein, dass meine Mum mit mir essen geht, weil sie Geburtstag hat und ich daher mittags nichts esse.
Meine Mum hat am Sonntag Geburtstag ^^
Dann natürlich keinen hunger, einmal Allergie und einmal esse ich Nachtisch einmal Joghurt, einmal Wassermelone.
Wenn ich es so plane, dann geht das auch, dann wären das 10 Tage. Mit meinen Tabletten schaff ich da mindestens 4 kilo.
Mein aktuelles Gewicht weiss ich nicht, und das ist auch besser so, denn wenn ich mir vorstelle, auf der Waage 59 zu sehen, dann geht das mit dem Fasten 

Ja, soweit von mir.

stellinchen

1 Kommentar 12.9.08 19:37, kommentieren

Hab heute mein Fasten unterbrochen, weil meine Mum gerade mal wieder auf ihrem "Ich bringe meiner Tochter ein gesundes Essverhalten bei" Trip ist. Sie hat mir gestern auch schon gepredigt, dass ihre Frauenärztin sich sicher ist, dass ich jetzt schon Folgeschäden von der ES hab, blaa. Hab heute einen Apfel und 1 Joghurt gegessen = 320 Kalos.

13.9.08 15:18, kommentieren

Ich bin sozusagen "Pro suizid"
Ich finde es okay, wenn sich Leute umbringen, ich bin nicht traurig. Man könnte fast sagen, ich finde es gut.
Und warum?
Weil ich überzeugt bin, dass hinterher alles schön ist!
ALLES!
So ein Schwachsinn "Selbstmord ist keine Lösung" natürlich ist es das!
Ich habe diese Grundeinstellung, mal ist bei mir stärker, mal schwächer.
Suizidgedanken sind schön für mich, es ist wie eine Tür aus einem dunklen Raum in gleißendes und warmes Licht.
Und wer diese Grundeinstellung hat, der hat eh nichtmehr alle Taschen im Schrank.

2 Kommentare 25.9.08 13:54, kommentieren