Archiv

Bin an Silvester 18 geworden, meine Mum hat nicht angerufen...
Und jetzt steck ich richtig in der scheiße!

Salz? Tabletten? Hab gestern was gelesen

"meine thera fragte mich jetzt, was ich mir zu weihnachten wünschen würde wenn ich einen wunsch frei hätte (egal wie hirnspinstig es auch ist).
ich meinte zu ihr, das ich veschwinden will, das mich alle vergessen als hätte ich nie existitiert.
das würde das ganze soo einfacher machen...

ich passe einfach nich in diese welt, und sie zeigt es mir auch täglich in der realität..  "

Mir geht es ganz genauso!

Ich würde sowas nie aus Rache machen, im Gegenteil, ich fühle mich immer schuldig und bin ein übertrieben höflicher Mensch manchmal. Irgendwie streife ich im vorbeigehen jemanden ganz leicht und sofort "Entschuldigung" oder manchmal "Ich weiss, ich bin dumm" Das regt mich teilweise echt auf, immer so nach dem Motto "Wir wissen es, aber ich habs als erstes gesagt. Voll rechtfertigend IMMER.

Hab gestern einen Psychokrimi gesehen, da war auch eine Borderlinerin, die hat ihre Thera voll  eingeengt und als die dann meinte, dass sie glaubt, das sie nicht die richtige Thera wäre auch sofort mit suizid gedroht. Sowas könnte ich nie, ich verachte solche Menschen, hassenswert.

1 Kommentar 4.1.09 14:42, kommentieren

Verrückt vor Angst

Liebes Tagebuch,


ich finde diesen Titel gerade recht passend. Habe in letzter Zeit wieder häufiger von diesen crassen Panikattacken zu spüren bekommen.

Ich versuche dann immer, mich selbst zu beruhigen, laute Selbstgespräche alla „Psssssssst, alles ist gut“ Mal hilft es besser, mal schlechter.

ICH STERBE VOR ANGST!

Hier beim Papa ist die Welt in Ordnung, er liebt mich. Ich glaube, es ist der einzigste Mensch in der Familie, der mich liebt.

Und ich liebe ihn. Ich sage oft „Es gibt niemanden den ich so sehr liebe wie dich“ und es stimmt.

Noch 3 Tage.

Und dann?

Dann hock ich wieder in meinem scheiß Kindergarten. (Naja, eigentlich hab ich bloß gewisse Versagensängste, sonst isses da schön...)

Die gewissheit zu sterben wird größer.

Alternative?

Was soll ich tun? Meine Mum redet nicht mit mir, ich hab daheim noch Zeug.

Ich stelle mir vor, wie ich in meiner Wohngegend rumlunger und darauf warte, dass sie weg geht, damit ich ihr nicht begegne, wenn ich alles abhole, das pack ich nicht.


Mal schauen...

Ich lebe

Von einer Sekunde zur nächsten

von Stunde zu Stunde

von Tag zu Tag...

2 Kommentare 7.1.09 11:54, kommentieren

Liebes Tagebuch,

mir geht es wieder besser. 
War die ganze Woche über richtig scheiße drauf, hatte teilweise so heftige Panikattacken, so heftig hatte ich sie noch nie
Aber die letzten 3 Tage nicht
Am Donnerstag hab ich mich mit carmen getroffen, es war sehr schön 
Wir haben Pläne gemacht, aber irgendwie... öhm, hab ich nichts davon gemacht.
Naja, wenigstens denk ich jetzt nicht mehr täglich, dass ich mich eh umbring -.-
Am Montag hab ich bei meiner Thera erstgespräch, bin schon gespannt 
In Lunas Linkforum ist eine, die heißt karamell, die kommt aus F*, mit der geh ich nächste ins Kino "Die dünnen Mädchen" ^^
Hört sich sehr vielversprechend an 
Und am Dienstag treff ich mich mit Maya, auch pro ^^
Allerdings werd ich heute wohl des letzte Mal für Januar on kommen, weil meine Mum seit Weihnachten nicht mehr mit mir redet und ich da dann am WE nicht heim geh.
Aber wahrscheinlich komm ich mal ins Internet Cafe

Bis bald,

stellinchen 

3 Kommentare 10.1.09 11:59, kommentieren

ungeeignet!

Liebes Tagebuch,

Hab heute von meiner Mum einen Alptraum davon gehabt, von wegen, das ich mein Zeug holen will und sie sieht das und ich bin abgehauen und hab die volle Tasche dagelassen. Und dann hab ich krampfhaft überlegt, wie ich an die Tasche komm... War eh ein scheiß Traum -.- Will meine Mama wiederhaben Egal...

Am WE übernachte ich bei der Magdalena und am Morgen wenn die Mama einkaufen geht dann hol ich meine Sachen. Ich weiss - erbärmlich -.- Am Montag war Erstgespräch, ich musste gleich einen Anti Suizid Vertrag unterschreiben, dass hab ich mir eh gedacht... Ist vllt besser so. Sie ist sehr lieb Das weiss ich jetzt schon Nächsten Montag hab ich wieder. Ich hab 6 "Probetermine" um zu sehen, ob wir zurechtkommen, und dann beginnt die richtige Thera...

Am Montag war meine Lehrerin im Kiga, Dienstag Anleitergespräch. Fazit: Für den Erzieherberug ungeeignet. Toll, ich weiss... Ich werd mich mal aufm Gymi bewerben... Abi ist ja schon nicht schlecht ^^ Mal schauen, wie das alles weitergeht...

2 Kommentare 14.1.09 19:06, kommentieren

Liebes Tagebuch,

mir geht es um einiges besser
Im Kindergarten ist es, als wäre der berühmte Schalter umgelegt worden ^^
Ich verstehe auf einmal, was meine Anleiterin meint und bin dabei das zu verändern
Es geht jetzt "auf einmal" auch alles deutlich besser ^^
Ich habe ihr und mir versprochen, vollgas zu geben, und das meine ich ernst.
Die Woche verging wie im Flug, am Dienstag hat sich Laura, ein Kind, zum ersten Mal auf meinen Schoß gesetzt und am Mittwoch zum ersten Mal von mir verabschiedet, dass fand ich toll.
Die Kinder sind zwar in einer festen Gruppe, dürfen jedoch spielen wo sie wollen und Laura ist auch fast nie da, hatte also nie so wirklich Kontakt zu ihr.
Gestern war ich bei Magdalena und mit ihr und der Gemeinde in Basel auf so nem religiösen Konzert.
Die Texte waren teilweise ziemlich übertrieben aber die Stimme der Sängerin war saumäßig schön. Ein bisschen wie DIDO
Magdalena ist dann bei ihrem Freund gestanden und sie haben Händchen gehalten und sich aneinander gekuschelt.
In diesem Augenblick habe ich sie gehasst vor Neid.
Ich wollte immer so sein wie sie, sie hat eine super Figur, achtet null auf ihr Aussehen (so was schminken und mode angeht) und sieht immer toll aus. Sie hat eine wahnsinnig tolle Familie, die Gemeinde und ihren Glauben.
Und jetzt einen Freund, mit dem sie garantiert ihr Leben verbringen wird.
Und sie ist meine allerbeste Freundin, seit dem Kindergarten.
Wie kann einen Menschen so wahnsinnig lieben und teilweise vor Neid hassen?
Ich fühle mich schuldig wegen diesen Gefühlen, sie ist mir... der wichtigste Mensch in meinem erbärmlichen Leben...
Ich kann mit ihr lachen, weinen...
Sie ist immer für mich da, wenns mir scheiße geht. Naja, sie wäre immer für mich da, wenn ich es zulassen könnte...
Heute morgen bin ich dann heim, grad um die Ecke.
Sie war da.
Wir haben ein bisschen Smalltalk gehalten, sie wollte reden, aber ich nicht.
Als ich dann später am Haus vorbei zum Bahnhof wollte hat sie mich mit dem Lasso eingefangen und als Kuscheltier behalten
Nein...
Wir haben geredet, es war gut.
Alles wieder in Ordnung
Jetzt bleib ich bis morgen abend bei ihr und wieder nächstes WE.
Da kommt dann sogar meine Sis aus Italien, dann seh ich die auch mal wieder

Ich wünsche euch allen einen schönen Abend.
Alles Liebe,

stellinchen

17.1.09 20:19, kommentieren

Nachtrag 2010 aus Tagebuch

Liebes Tagebuch,
Ich habe länger wieder nicht geschrieben. Es hat sich wieder einiges getan bei mir
Im Praktikum lief es nicht so gut... Alles ein bisschen blöd gelaufen.
Von wegen offenes Konzept und so und dann noch die liebe Psyche...
Hab am 15.12. des letzte Mal versucht, mich umzubringen. 60 V*, Alk, und bei -2° im Schnee. Ich wollte erfrieren, aber ich bin ins Wohnheim und hab nachts alles vollgekotzt...

1 Kommentar 21.1.09 19:00, kommentieren

Phantasie (8.12.08)

Phantasie (8.12.08)

In meinen Träumen kann ich reisen
an jeden Ort - wohin ich will.
Lass von Phantasie mich weisen
sowie Freiheit und Magie.

In meinem Traum bestimm ich selbst
die Regeln und Gebote,
die Menschen, Tiere, groß und klein
ob Lebende ob Tote.

In meinen Träumen kann ich fliegen
in Welten, wie nur ich sie seh.
Hier gibt es kein Verlier´n - nur siegen
und zwar gemeinsam - Hand in Hand.

In meinem Traum gibt es viel Freude
die Trauer dient als Atemzug.
Mit jedem Zug hol ich mir Leben
und träum den längsten Höhenflug.

1 Kommentar 28.1.09 15:28, kommentieren