Archiv

Hallo liebe Leser,
ich füge gerade alte Tagebucheinträge (das von Hand ^^) hier ein, also nicht wundern
Bzw. ich schreib das dann im Betreff auch immer rein.

Alles Liebe,
stellinchen

16.3.10 14:07, kommentieren

Huhu :)

Mann, der PC ist vorhin echt die ganze Zeit abgestürzt
Bei mir hat sich wie immer viiiiiiiel getan!
Ich hab heute nacht geträumt, die von der 8 - die Therapiestation, wo ich mich im Mai wieder bewerben darf ich saß in meinem Zimmer und hab in meinen normalen Rucksack sachen eingepackt. Dann bin ich drauf gekommen, dass ich vllt den großen nehmen sollte, weil da ja alles reinpasst ^^

Ich sollte um 19 Uhr aufgenommen werden.
Dann saß ich auf einmal in der Straßenbahn, um die Zeit rumzubringen.
Das mach ich tatsächlich manchmal, ich liebe Straßenabahn fahren und es beruhigt mich
Ich hatte eine Armbanduhr und die Handyuhr, und die haben sich um eine Stunde unterschieden.
So ein bisschen Realität ist dann immer drin alla Zeitumstellung ^^
Und es war irgendwie viel zu spät, und ich hatte fast keine Zeit mehr, da pünktlich aufzukreuzen.
Ich hab alle Leute in der Starßenbahn gefragt, wie spät es ist, aber jeder hat was anderes gesagt
Dann waren wir plötzlich alle im Krankenhaus. Wir saßen da ganz normal rum, so als ob gar nichts dabei wäre in einem Krankenhaus einfach nur rumzusitzen ^^
Ich dachte, ich würde auf jemanden warten.
Irgendwann hab ich dann gecheckt, dass da niemand zu mir kommt und hab auf der Station angerufen, bzw an der Pforte.
Ich "Ja, ich sollte heute eigentlich auf der 8 aufgenommwen werden"
Die wusste gar nicht, was ich mit 8 meine, und meinte so 9 und später 4.
Als ich dann aufgewacht bin hab ich erstmal gebraucht, bis mir das mit 8 und 4 klar war - 4 ist die Akutstation, auf der ich immer bin, wenn ich da bin (yeah, seit 6 Wochen nicht mehr!!! )
Die von der Pforte meinte dann so "Ja, und jetzt wollen Sie uns absagen?" so gelangweilt, normal, als wären die das gewohnt, dass sich Leute auf Station anmelden und dann schiss kriegen und absagen.
Ich "Nnnnnnnnnnnneeeeeeeeeiinnnnn, aber ich verspäte mich."
Hab überlegt, wie lang iczh brauch, bis ich im Zimmer bin, mein Zeug hol und dann da hinkomm, aber ich wusste ja immernoch nicht wirklich, wie spät es ist ^^
Bin dann raus und direkt vorm Krankenhaus war auch die Straßenbahn und dahinter stand ein Krankenwagen
Bin dann aufgewacht und dachte "ICH WILL DA HIN"
Ich mein es sau ernst - mal wieder - ich will gesund werden!
Ich will endlich weiterkommen!
Früher hatte ich so alle 2 Monate/halbes Jahr mal ne Euphoriephase wo ich dachte, "Yeah, ich werde gesund..." und jetzt ist es eher so, dass ich das Grundsätzlich denke.
Nichtmal unbedingt "Ich werde jetzt sofort gesund, aber langfristig gesehen, dass war früher nie so bei mir...
Ich schreib grad wahnsinnig viel Tagebuch, ich habe es mit Ende 17 angefangen, also anderthalb Jahre und es ist für mich echt wahnsinn, die Entwicklung zu sehen...
Ich war ja letztes Jahr von Januar bis Mai auch in ambulanter DBT und auf der "Diary Card" gibt es eine Spalte "positive Ereignisse", die ist bei mir eigentlich immer leergeblieben und jetzt reicht mir der Platz nicht ^^
Es sind unglaublich viele Sachen toll, schon, wenn mich jemand anlächelt, die Sonne scheint, irgend sowas
Irgendjemand hat mich mal gefragt, was sich an meiner Umwelt ändern müsste, damit ich gesund werde und ich meinte "Mein Problem ist nicht meine Umwelt - das Problem ist mein Kopf!"
Ich bin ja grad bei meiner Mama, und mir ist letztes WE schon aufgefallen, dass ich hier fresse!
Es ist ... gut? ... für mich, aber ich checke, dass das wieder was mit betäuben zu tun hat...
Gestern morgen bin ich voll geladen aufgewacht und dachte voll an FA, obwohl ich die ganze Woche echt ein super Essverhalten hatte!!!
Ich hab diesen 4 Wochen Plan angefangen, aber es war nicht so sau penibel = das war noch NIE so bei mir!
Entweder ganz oder gar nicht :/
Das heißt, ich "durfte" dann auch nicht den allerkleinsten Bissen außerplanmäßig essen, sonmst war der ganze Plan, gefühlsmäßig, versaut.
Und ich hab teilweise, ganz wenig, auch außerplanmäßig gegessen, zum Beispiel 3 Toffifee und es war einfach die Vernunft "Es ist okay"
Weil es IST okay, von den kalos her etc...
Und als ich dann gestern kam war wieder alles in Ordnung, ich hatte Tagebuch geschrieben etc
Aber als ich hier war hatte ich das Fressverlangen!
Obwohl ÜBERHAUPT nichts negatives oder sonstiges war.
Aber es war wahrscheinlich die Umgebung... "Erinnerungen an ehemaliges werden als real empfunden" - ich weiss, dass ich das hab, aber mir ging es echt gut, war alles okay...
Und doch :/
Ich hab dann abends 4 Spiegeleier gegessen und Nudeln mit Käse. Dann war ich bis um 1 Uhr nachts am PC und hab danach nochmal 200 gramm Nudeln mit Käse gegessen -.-
Naja, heute und morgen Schoko Mono und ab Montag dann Apfel Ei
Ich muss echt abnehmen!
Seit ... 15? Monaten bin ich ja an die 15 kilo im Übergewicht :/
Ich weiss auch, warum. Es ist wohl so ne Art Suizidschutz. Wenn ich mich umbringen will sagt die stimme im Hinterkopf "Wenn du dich sowieso umbringst, kannst du vorher auch noch 10 kilo abnehmen, so für das perfekte Image.
Dann faste ich oder mach ne Crashdiät, irgendwann hab ich dann n FA und dann sind die Suizidgedanken auch weg
Erinnert euch noch, als ich von der 8 geflogen bin...
Das ist mir schon vor Monaten gekommen, und ich wünsche mir, dass ich das bald nicht mehr brauche...
Ich hatte irgendwann im Januar Vorgespräch  von wegen ambulante DBT. Die "Chefin" heißt Frau Will und die bildet Psychologen aus zu DBT Therapeuten und supervisiert.
Die Frau V*, die ich letztes Jahr 5 Monate hatte, wurde supervisiert, ich hatte die Frau
Will noch nie gesehen.
Ich hatte dann irgendwann letztes Jahr einen Termin für ein Vorgespräch vereinbart, hatte dann aber abgesagt und einen neuen Termin bekommen, weil ich mich am abend davor intoxikiert hatte und nicht laufen konnte
Gut.
Als ich dann den 2. Termin hatte, war auch wieder ne scheiß Zeit - hab mich im Prinzip NUR zugedröhnt.
Ich hatte an einem Abend 20 genommen. Als ich am morgen aufgewacht bin dachte ich "Ich will nicht, dass es aufhört" und nochmal 5 eingeschmissen. Das hat mich umgehauen - ich hab den ganzen Tag gepennt.
Abends hat Julia angerufen und gefragt, wie viel ich genommen hab.
Ich "5"
Sie "Es hört sich aber nicht an wie 5!"
Am nächsten Morgen war ich körperlich fit, aber einfach komplett im Arsch!
Vorgespräch!
Protokollantin.
Die Frau
Will hat mich als erstes nach meiner Spannung gefragt "0-10"
Ich hab gelacht "9"
Sie fragte, ob es wegen der Situation sei und ich so Nee, allgemein...
Ich weiss gar nicht mehr so genau...
Ich hab von der 8 erzählt. Sie meinte dann, ob ich gedacht hatte - vor der Intox - dass die mir eh nicht helfen können und ich definitiv "Nein!"
Ich hab gesagt, dass es perfekt war!
Sie hat dann nach svv gefragt und ich so "Das klassische"
Ich hab GANZ GENAU den gleichen Dialog vor einem Jahr mit der Frau V* geführt.
Sie "Was ist klassisch?"
Ich dachte "Nein! "
Ich konnte in dem Moment "schneiden" nicht aussprechen, ich hab das öfter, im Moment ist es F60.31 - BL - ^^
Madame hat es also buchstabiert
Sie "Was würde passieren, wenn Sies aussprechen?"
Ich "Ich weiss nicht... Es würde mir irgendwie ... schaden..."
Sie "Aber ist doch interessant, oder?"
Ich konnte eh kaum denken, war echt ziemlich fertig.
Sie "Mit der Rasierklinge"
Es war entsetzlich - schrecklich scheiße!!!!!!
Ich nicke.
Sie wollte es sehen
Ich hätte gern geschrieen, oder wär weggerannt, hätte mich geweigert..............
Aber ich dachte "Du musst, du willst in diese scheiß Thera"
Ich hab ihr den Arm hingehalten und weggeguckt. Sie hat den Ärmel hochgeschoben (es ist schrecklich, das aufzuschreiben............................................)
Dann wieder runter.
Es ging noch ums Essen, ich meinte so, geschätzte 80% Binge Eating, 20% Magersucht.
Sie fragte, wie es wäre für mich, das Gewicht. Ich meinte, ich würd mich schämen dafür...
Sie gab mir Bögen zum ausfüllen, die sollte ich so schnell wie möglich abgeben.
Und sie würde mich dann anrufen.
Am Ende fragte sie, wie es jetzt mit der Spannung wär und ich hab gelacht und meinte "Immernoch 9"
Was ich jetzt machen würde.
Diese Frage hat mich vollkommen überrumpelt - die Frau V* hat mich das nie gefragt...
Mein erster Gedanke war "Essen!?" aber das wollt ich nicht sagen.
Ich so jaaaaaa, weiss nicht, blaaaaaa
Sie hat das nicht so stehen lassen "Tabletten?"
Ich "Ich weiss nicht" - hat natürlich kein Stück gestimmt, ich dachte "Ja!?"
Sie "Ja oder nein?"
Ich "Ja"
Ich weiss es nicht mehr. Sie meinte dann noch irgendwas von wegen, der Anfang ist immer heute, also so in diesem Sinne.

Diese Frau hat mich einfach nur komplett durchschaut!
Es war wahnsinnig schrecklich für mich, das alles so ... erleben zu müssen...
Gut.
Ich bin zuhause, fülle die Bögen aus.
Schreibe ihr einen Brief. Das es hart für mich war, zugeben zu müssen, dass ich wieder nur daran dachte, Medis zu nehmen und das ich es zugeben musste hat mir die Distanz gegeben, es bleiben zu lassen
Ich schreibe, dass ich ziemlich neben der Spur war, aber das ich natürlich schon konstruktiv "runtergekommen" bin, auch, wenn ich das vorhin nicht mehr wusste.
Ich gebe den Bogen und Brief am nächsten ab.
Irgendwann ruft sie mich an und sagt, eine Kollegin von ihr würde sich noch die alten Supervisionsbänder anschauen und dann entscheiden, ob sie mich nimmt.
Ich denke "ICH WILL, DASS DU MICH NIMMST!!!!!!" *kind*
Das ist dieses extreme Idealisieren :P
Wenn ich das Gefühl habe, KOMPLETT durchschaut zu werden dann hab ich dieses "Ich will, dass du mich lieb hast"
Wohl so nach dem Motto, du durchschaust mich, du siehst, wie scheiße ich eigentlich bin, BITTE lehn mich nicht ab!
Oder ich idealisier Leute, die mich echt ablehnen, wegen der Krankheit, wie diese Sanitäterin bei den 90 Tabletten
Soviel zu dem Thema...
Sie meinte, ich wäre nichts für einen Ausbildungskandidaten :/
Als ich das meinem Papa erzählt habe, meinte er "Also n Härtefall" Ich hätte ihn

Madame hat natürlich letztes WE andauernd da angerufen um aufm AB die Stimme zu hören
Ganz ehrlich, früher hätte ich das nie zugegeben, aber ja
Dann hab ich überlegt, wie ich es anstellen könnte, dass sie mich nimmt ^^
Meine Thera ist total süß, aber ich idealisier die jetzt einfach so mega. Ich will, dass die mich mag *lach und wein*
Natürlich bin ich nur ne ganz normale Patientin, aber sie ist für mich jetzt eben...
Ja

Als ich in der KJP war, da hatten wir Sport und da war eine Frau, die ich aus ganzem Herzen gehasst habe!
Grund: Madame steht auf dem Laufband.
In dieser Zeit hatte ich rechts 2 gaaanz kleine feine weiße Narben, also Welten zu heute.
Sie glotzt drauf.
Rechts - links.
"Bist du BL?"
Ich wusste überhaupt nicht, was das ist, hatte davon nie gehört.
Ich schüttelte den Kopf.
"Bist du (also NICHT svv´ler, sondern dieses SCHEIß BLÖDE Wort mit zwei p in der Mitte -.- Ganz ehrlich, das sollten alle Leute grundsätzlich aus ihrem Vocabular streichen, das ist so ein beschissenes Wort... )"
Ich nicke.
Und hatte dieses "HAB MICH LIEB!!!!!!!"
Es macht mich irgendwie wahnsinnig verletzlich...
Dann hab ich sie gehasst
Jaa, das geht sehr schnell bei mir :P
Ich war voll Aggressiv, auch voll provokant. Als ich mich nach 2 Wochen geschnitten hab, bin ich extra mit Verband an ihr vorbei gelaufen.
Sie natürlich gleich etwas wie "Was? Schon wieder?? blaa"
Da hab ich sie dann genussvoll aus ganzem Herzen gehasst!
Die durfte mich dann auch nicht anfassen - ich hab mir da mal ein Pedalo geholt
sie "Soll ich dich festhalten?"
Ich "Nnnnnnnnnnneeeeiiiiiin, ich halt mich an der Wand fest"
Also soviel zum Thema idealisieren und entwerten

Ja, Frau
Will
Ich hab überlegt: Meine Thera ist immer morgens da, und montag abends.
Ab September geh ich wieder auf irgendeine Schule. WENN wir jetzt behaupten, wir könnten montags nicht, DANN nimmt mich vielleicht...............
Weil ich weiss, dass die auch Einzeltherapien macht...
Ich schreib das so auf oder erzähl das anderen, damit es besser wird, mit diesem idealisieren ...
Und es ist schon eindeutig besser geworden ^^

So, Schreibwut befriedigt ^^ 

27.3.10 23:20, kommentieren

Aufgetaucht

War so lang unter Wasser.
Brauchte die Ruhe, die Stille.
Auf einmal tauchst du auf,
getrieben von Energie, Stärke, Wille.

Bin überwältigt, fühle Leben
Farben, Düfte, Licht.
Erlebe alles wie neu geboren
frühere Eindrücke hatte ich nicht.

War geflohen aus dieser Welt
mit ihren Farben, Düfte, Licht.
Geflohen aus Überforderung
hinein in beruhigende, kalte Sicht.

Die Welt der Abgeschiedenheit
des Friedens, der EntSPANNUNG.
Aus Hektik, Lärm; wie Menschenmassen
aus einer Gemeinschaft der Entfremdung.

Ich wollte Ruhe, nichts mehr fühlen
wollte Routine, den immer gleichen Trott
zur Erholung, zur Besinnung
zum loslösen von all dem ganzen Schrott

. Habe mich erholt, an Kraft gewonnen
in mir erwacht das Leben.
Will wieder Farben, Düfte, Licht.
Blumen, Vögel, Reben.

Alles strömt nun auf mich ein
davor war ALLES tot und leer.
Singen, Lachen, Fröhlichkeit
ich brauch kein Alleinsein mehr.

von gestern.
jetzt mal ganz im ernst, ich sammle meine gedichte seit circa 4 jahren, und meine kontruktiven gedichte kann man echt an einer hand abzählen wird sich ändern

28.3.10 20:05, kommentieren

Eigentlich wollte ich heut zurück fahren, ich hab morgen um 13 Uhr einen Termin bei dieser Kinderpflegeschule, aber ich verschieb den Termin. Mag hier bleiben!!
Außerdem muss ich noch so viele Leute anrufen, da ist es gut, wenn ich hier bin,dann schone ich meine Telefonkarte
Ich nehm jetzt wieder durchgehend Antiallergikum
Gestern morgen haben meine Augen gebrannt, und ich hab gar nicht gecheckt, wo das herkommen könnte.
Am Mittag hab ich MAGDALENA angerufen und ihr gesagt, dass ich auf die Osterfreizeit mitkomme. Die ist von Donnerstag bis Montag.
Magdalena ist ja meeeeeeeeeega christlich und diese Freizeit auch ^^ aber ich will bei ihr sein!
Wie gesagt, nachm Abi fährt sie ja ein Jahr nach Griechenland
Sie hat sich meeeeeeeeega gefreut
Ich musste noch ne Anmeldung ausfüllen, und bin kurz zu ihr rüber gegangen. Ihre Mum: "Wegen mir ist sie noch nie so gerannt, ich hoffe, du weisst das zu schätzen" ^^
Ich "Ja, natürlich, ich LIEBE Magdalena!"

Der Tag war ganz schön. Hab am Freitag so ein Buch von wegen F60.31 ausgeliehen, dass ist sau gut!
Ich werd noch drauf eingehen
Ich weiss nicht, wann ich wieder kommen kann

ABER ab Mittwoch arbeite ich wieder und dann kauf ich mir in den nächsten 2 Monaten ein Laptop, dann bin ich öfter da

1 Kommentar 28.3.10 22:25, kommentieren


Lese gerade die uralten Tagebucheinträge durch, die ich 15 in son Forum für Essgestörte geschrieben hab.
Es erschreckt mich, aber ... ich hab auch Mitleid mit diesem 15jährigen Mädel von damals.
So, was das Familienleben und das Theater in der Schule angeht...
Ich hab immernoch manchmal das Gefühl, dass meine Mum meine Sis bevorzugt!
Konkretes Beispiel: Im Wohnzimmer essen.
Das dürfen wir grundsätzlich nicht!
ICH halte mich da nicht wirklich dran, weil sich meine Schwester auch nicht dran halten muss.
Aber jetzt mal eine echt crasse Situation: Gestern kam meine Schwester mit einem Stück Kuchen ins Wohnzimmer und OHNE TELLER!
Ich dachte wirklich, dass meine Mum was sagt!
Vor allem, weil sie am Samstag geputzt hat!
Aber NICHTS!
Ich konnte es echt nicht fassen!
Oder vor ein paar Tagen saßen meine Mum, meine Schwester und ich im Wohnzimmer.
Meine Sis "Hast du was süßes?"
Ich "Ja", hatte noch 3 Doppelkekse.
Die hat meine Sis dann auf einem Teller gegessen.
Ich hab später auch irgendwas gegessen, meine Mum "Du weisst, dass im Wohnzimmer hier nicht gegessen wird!" (wenigstens hat sie mich nicht angeblafft ^^)
Ich "Ja, aber die Sara hat doch vorhin auch blaa"
Mum "Ja, aber erlaubt ist es trotzdem nicht!"
Ich "Ja, wenn sie sich nicht dran halten muss, warum dann ich!?"
Se meinte, dann solle ICH halt mal anfangen und meiner Sis ein Vorbild sein.
Ich meinte, früher hätten wir immer Samstags putzen müssen und ICH hab es IMMER gemacht, weil ich sonst nicht an PC gedurft hätte, bzw. TV schauen. Und Sara hätte in der Regel immer Sonntags oder montags geputzt und bei ihr gab es nie Konsequenzen. Meine Mum meinte dann, meine Sis würde 99 Sachen richtig machen, und wenn sie sich dann mal an eine Sache nicht hält, dann könnte meine Mum da auch mal drüber weg sehen.
Und ich meinte so, wenn sie was RICHTIG stört kann man da auch nicht drüber hinwegsehen.
Ich weiss es, aber mir ist Gleichberechtigung einfach sau wichtig, das war schon immer so. ^^
Ich will ja gar nicht, dass sie bei mir über Sachen hinwegsieht, aber bei ihr eben auch nicht.

Wegen der Allergie, da hatte ich angefangen zu erzählen, eben, die Augen haben gejuckt. Dann war ich, wie gesagt bei Magdalena, ich war keine 2 Minuten an der frischen Luft und als ich heim kam, hab ich mich überall nur gekratzt.
Vor allem an den Armen, und verstärkt halt auch rechts, weil die Narben ja auch eher mal jucken.
Meine Mum "Was kratzt du dich denn so!?"
Ich "Ich weiss nicht" *gequält*
Meine Sis "Frische Wunden jucken nun mal"
Ich "Ich hab nichts frisches"
Das hat mich ehrlich gesagt umgehauen, dass sie von sich aus dieses Thema anspricht, und zwar mal NICHT um mich fertigzumachen!
Unser Verhältnis ist eh sau gut, wie gesagt, wenn ich die Einträge vor 4 Jahren lese...
Ich gebe meiner Mum auch eine Mitschuld, einfach weil sie, wenn sie Ärger mit mir hatte, Sara da immer reingezogen hat, wie zum
Beispiel mit dem Fernseher ausmachen...
Nehme nun Antiallergikum. Habe heute mit Apfel-Ei angefangen und normalerweise juckt da mein Mund immer von den Äpfeln, die meine Mum hat.
Die haben voll oft son ekligen Schmier ABER diesmal/heute hats nicht gejuckt ^^
Wenns nun juckt, nehm ich eben Tabs


Oder letzten Sommer mit diesem Aufsatz, den ich ihr schreiben sollte, wie ich mir ein normales zusammenleben vorstelle.
Und sie wollte nicht, dass ich nach dem Papa zu ihr fahr.
Dann hat sie am Abreisetag SARA aufm Handy angerufen, und ihr gesagt, dass ich nicht mit heim darf!!
Dann hatte ich wieder Stress mit Sara, wie die kein Bock auf Terror hatte - verständlicherweise.
Ich hab sie gebeten, sie rauszuhalten, und der Papa meinte dann auch, sie soll sich doch nicht aufregen, das wäre doch eine Sache zwischen der Mama und mir, da wars dann gut :/
Und als ich heimkam meine Mum "Hallo mein Schatz" und mich umarmt.
Wer bitteschön kann das verstehen?
Ich wollte nur ein paar Sachen abholen, und dann...
Ist es unverständlich, dass mich sowas überfordert!?

1 Kommentar 29.3.10 17:02, kommentieren

Gut, die Situation ist gestern mal wieder nach Ewigkeiten komplett eskaliert, aber scheiß drauf...
Egal, hab morgen son "Mitlaufen" von Haus zu Haus gehen und Leuten ein kostenloses Frühstück andrehen ^^
Dabei ist verblüffenderweiße nicht mal ein Haken dabei
Und meine CARINA kommt morgen nach hier her, ich muss zum Arbeitsamt, wegen Kindergeld und anderem und um 17 Uhr hab ich n Termin bei der Catharina, von som Jugendhilfeding, weil ich finanziell nicht so klar komm ^^
Also keine Schulden, aber ich trau mich irgendwie nicht, Kontoauszüge zu holen, etc. obwohl alles voll simpel ist... *augenverdreh* Am Donnerstag Thera und dann bis Montag diese Freizeit mit Magdalena
Ich denk, ich komm dann am Dienstag oder Montag abend wieder

1 Kommentar 30.3.10 18:02, kommentieren