Selbst-Bewusstsein erlangen, indem man sich selbst akzeptiert, wie man ist, und damit leben lernt, dass man dafür nicht von jedem geliebt wird - aber von manchem vielleicht gerade DAFÜR - statt einem seichten, undefinierbaren Etwas, zu dem man sich "gemacht" hat, um nirgends "anzustoßen", lieber ein Felsen mit spröden Kanten sein, an dem sich ruhig mancher stoßen, an dem sich aber andere auch anlehnen oder auf ihn bauen können...

5.12.10 12:36

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen